Aktuell eingerückt und einsatzbereit

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag den 16. Jänner 2018 auf der Randlstraße in Pasching. Ein PKW prallte aus bisher unbekannter Ursache gegen die auf der Fahrbahn abgestellten Betonleitwände und stürzte anschließend in den Straßengraben. Ein nachkommender PKW sicherte die Unfallstelle ab und leistete sofort Erste Hilfe. Ein weiteres nachkommendes Fahrzeug übersah die Absicherung durch den Ersthelfer und prallte in weiterer Folge gegen die verschobene Betonleitwand. „Wir wurden um kurz vor 20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Umfahrung alarmiert. Durch einen etwas kuriosen Unfallhergang blockierten in Folge die Betonleitwände die Fahrbahn, worauf es zu einem Folgeunfall kam“ erklärt Manfred Leitner, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Pasching. „Zwei Personen wurden bei dem Vorfall verletzt, alle drei Fahrzeuge wurden stark beschädigt“ so Leitner weiter. Die Betonleitwände konnten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr an ihre ursprüngliche Position zurückbefördert werden, zudem galt es umfangreiche Aufräumarbeiten durchzuführen.

 

 

Fotos:  © fotokerschi.at/Kerschbaummayr

 

Fotos:  © Laumat.at

 

16.01.2018

19:50

16.01.2018

21:30

Einsatzart: Technischer Einsatz

Alarmierungsstichwort: Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Einsatzort: Randlstraße

Mannschaftsstärke: 20

Fahrzeuge: KDO, KRF, LFB, TLF

weitere Einsatzkräfte: Polizei, Rettung, Abschleppunternehmen