Aktuell eingerückt und einsatzbereit

Österreichs größter Kriminalfall – Mordopfer in brennenden Strohhaufen

Zu einem nächtlichen Brandeinsatz mussten die Feuerwehren Pasching und Hart am Samstag den 09. November 1996 ausrücken. Auf der Gemeindegrenze zwischen Leonding und Pasching stand ein Strohhaufen in Brand. Noch während der Löscharbeiten machten die Feuerwehrleute jedoch eine grausige Entdeckung. Was anfangs ein Routineeinsatz werden sollte, wurde am Ende zu einem der größten Kriminalfälle Österreichs. Die Leiche einer weiblichen Person wurde in dem brennenden Strohhaufen vorgefunden. Sofort wurde die Einsatzstelle den Kriminalisten übergeben.

09.11.1996

09.11.1996

Einsatzart: Brandeinsatz

Alarmierungsstichwort: Brandmeldealarm

Einsatzort: Ortsteil Staudach

weitere Einsatzkräfte: FF Hart